Portraits mit natürlichem licht

Hallo Zusammen :D

 

Was geht ab? Alles klar bei euch?

 

Erstmal ein Dankeschön, dass du wieder hier bist.

 

Seit einiger Zeit habe ich mich intensiv mit Portraits mit natürlichem Licht befasst. Der Grund war auch, mein lichtstarkes Objektiv zu testen.

 

Wie das geht und wie auch du zu einem Ergebnis kommen kannst, gibts hier zu lesen.

 

Ich wünsche dir viel spass beim lesen.


Meine Objektive

Wie einige von euch wissen, habe ich nicht viele Objektive. Ich brauche auch nicht so viele Objektive. Doch welche habe ich zurzeit?

 

Zurzeit besitze ich folgende:

  • Canon 24-105mm f4.0
  • Sigma 17-50mm f2.8
  • Canon 10mm f2.8
  • Canon 85mm f1.8

Der Canon 85mm f.18 Festbrennweite ist mein neustes Objektiv. Der Unterschied ist, das beim Festbrennweite, die Abbildungsqualität besser ist, als die anderen. Zudem auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Ein Objektiv, den sich eigentlich jeder Leistung kann.

Must Have Portrait Objektiv

Ja richtig gelesen. Ich finde, so ein Objektiv 85mm f1.8 gehört ins Must Have. Die Abbildungsqualität ist wirklich enorm gut und durch die tiefen schärfe wirken die Bilder auch hochwertiger, als wenn alles scharf ist wie bei einem Handy Schnappschuss. 

 

Man kann sehr gut mit dem Objektiv experimentieren und da es ein Lichtstarkes Objektiv ist, ist das natürlich Jackpot.

Portraits mit natürlichem Licht

Meine 7 Besten Tipps für Portraits mit natürlichem Licht

1. Im Schatten

Nichts neues, aber funktioniert immer wieder. Fotografiert nicht direkt in der Sonne, sondern dort, wo ein gleichmässiges Licht ist. Das kann z.B ein Fensterlicht sein.

 

2. Gegen die Sonne fotografieren

Die Sonne ist ja wie eine Art riesige Oktagonale Softbox. Aber für das Model ist es nicht angenehm, in die Sonne zu schauen. Deshalb platziere das Model direkt davor und fotografiert gegen die Sonne.

 

3. Models

Suche dir Models, die wissen, wie sie in die Kamera schauen müssen. Du wirst erstaunt sein, wie viele Bilder dann plötzlich entstehen, wenn du nur noch abdrücken muss und sie von alleine posiert. Falls du Mühe hast, gute Models zu finden, gibt es z.B bei www.fotogen.ch Models, die für Ihre Portfolio noch Bilder brauchen. Frage einfach nach new faces.

 

4. Lerne die Regeln wie ein Profi, breche sie wie ein Künstler

Wenn du gerade in die Portrait Welt einsteigst, empfehle ich dir zuerst die Regeln zu kennen. Einer der wichtigsten ist der 2/3 Regel. Achte beim Bildaufbau darauf, das z.B die Augen in der 2/3 Höhe ist. Danach breche die Regeln und versuche mal was gewagtes wie die obere Kopf hälfte bisschen zu schneiden :)

 

5. Musik Playlist

Ich finde, Musik entspannt die Atmosphäre und das macht zudem noch Happy (natürlich passend, das auch das Model gut findet). Deshalb bereite dir vor dem Shooting eine Musik Playlist. Bei mir wäre es Spotify.

 

6. Kommunikation

Rede mit den Menschen. Bringe sie zwischendurch auch mal zum lachen. Zum brüllen. Manchmal ergeben sich sehr coole Aufnahmen, als man es geplant hat.

 

7. Sei konzentriert

Auch wenn das Shooting spass machen soll, fokussiere dein Finales Bild. Stell dir schon vor, wie du das Bild veröffentlichst und du Anerkennung damit bekommst. Es bringt nichts, wenn es spass macht, aber die Bilder nicht zu gebrauchen sind. Man investiert Zeit, deshalb bleibe fokussiert.

 

Wenn du diese Tipps umsetzt, bin ich der festen Überzeugung, das ein gutes Bild nichts im Wege steht.

Tutorial Portraits mit natürlichem Licht

Wie ist deine Erfahrung mit Portrait Aufnahmen? Hat dir meine Tipps und Tutorial geholfen?

 

Schreiben mir deine Erfahrung. Ich würde mich über dein Kommentar freuen.

 

Einen schönen Tag wünsche ich euch.

 

lg byrd

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

socials